Zoho Partner Deutschland
Zoho Partner Deutschland
Deutschlands einziger Zoho Premium Partner für alle ZOHO Module

Welt-Passwort-Tag

Mai-Vi
09.05.2019 13:00 Kommentar(e)

3 Dinge, die Sie am Welt-Passwort-Tag machen müssen

Bill Gates hat bereits vor über einem Jahrzehnt den „Tod der Passwörter“ vorhergesagt. Aber später hat Microsoft selbst ihre Identitätsmanagementlösung herausgebracht, um den Unternehmen dabei zu helfen, ihre Passwortprobleme zu bewältigen. Während Experten ihr Bestes geben, um die Passwörter durch Biometrik und andere komplizierte Authentifizierungstechniken zu ersetzen, gelten die Passwörter selbst heute noch als eine der erschwinglichsten, einfachsten und sichersten Authentifizierungsmethoden weltweit. Der erste Donnerstag im Mai eines jeden Jahres wird weltweit als Welt-Passwort-Tag zelebriert, um auf die Bedeutung der Best Practices beim Passwortmanagement und auf die Verbesserung der Online-Sicherheit aufmerksam zu machen.

Einige seltsame Passwortfakten:


Laut einer Analyse, nutzen 23,2 Millionen Nutzer „123456“ als Passwort.


Ungefähr 20 Jahre lang war das Passwort für die US Atomraketen „00000000“.


2010 hatte Facebook ein Master-Passwort „Chuck Norris“, das bei jedem Konto funktioniert hätte.


Das alles zeigt, dass die Leute schwache Passwörter nutzen, die einfach zu merken sind und somit ihre Konten verwundbar machen. Die gute Nachricht ist, dass die Sicherung Ihrer Konten mit wenigen Schritten und den richtigen Tools ganz einfach ist.

Beginnen Sie mit der Nutzung eines Passwortmanagers


Es ist schwer, für jedes Konto ein starkes und einmaliges Passwort zu konfigurieren und diese sich täglich zu merken. Beginnen Sie mit der Nutzung eines Passwortmanagers, falls noch nicht geschehen. Sichern Sie Ihre Passwörter und sperren Sie sie an einem zentralisierten verschlüsselten Aufbewahrungsort ein. Heutzutage liefern Passwortmanager wie Zoho Vault einen konkreten Bericht über die Passwortstärke, damit Sie herausfinden können, welches Ihrer Passwörter schwach sind und wie stark das Passwort ingesamt für Ihr Konto ist.

Aktivieren Sie die Zweifaktoren-Authentifizierung


Nur eine einzige Authentifizierungsebene mit einem Benutzernamen und Passwort ist nicht ausreichend, um Ihre Online-Konten in diesem Zeitalter der Cyberattacken zu schützen. Stellen Sie sicher, dass Sie die Zweifaktoren-Authentifizierungen für all Ihre wichtigen Konten wie Banken und Social Media aktivieren. Selbst wenn jemand Zugriff auf Ihr Passwort erhält, kann er nicht ohne das zweite Element (gewöhnlich ein Einmalpasswort via SMS oder E-Mail zur Authentifizierung) nicht auf Ihr Konto zugreifen. Es ist gut, eine zusätzliche Sicherheitsebene zu besitzen, um Ihre Konten zu schützen.

Klären Sie die Kinder und weniger die technisch versierten Erwachsenen über die Online-Sicherheit auf


Sicherheitsbedrohungen zielen es nicht nur auf große Unternehmen und hochkompetente Einzelpersonen ab. Jeder, der im Internet surft, ist heutzutage ein potentielles Opfer der Cyber-Kriminalität. Sie nutzen viele Tricks wie Links zu schädlichen Websites und Drive-By-Downloads. Helfen Sie Kindern, Freunden und Verwandten, die bei der Erstellung einer E-Mail-Adresse Hilfe benötigen und beobachten Sie ihre Aktivitäten. Klären Sie sie über die kürzlichen Cybersicherheits-Vorfälle auf und machen Sie sie mit technischen Schlüsselwörtern wie „Phishing“ und „Spoofing“ vertraut.

Erhöhen auch Sie Ihre Online-Sicherheit mit Zoho Vault, dem Online-Passwortmanager für Teams!

Sie haben Fragen oder Probleme? Dann kontaktieren Sie uns gerne über die E-Mail-Adresse hilfe@zoftware.org

Mehr Informationen über Zoho Vault